Mo - Fr 7 - 21 | Sa 8 - 20

Notdienst 365 / 24 Std.

Über Zahnimplantate

Welche Arten von Zahnimplantaten gibt es?

Zahnimplantate können einzelne oder mehrere fehlende Zähne an unterschiedlichen Stellen im Gebiss ersetzen. Sie können Lücken schnell und sicher schließen, aber auch als stabile Befestigung für umfangreicheren Zahnersatz dienen. AllDent arbeitet ausschließlich mit Implantatsystemen führender Hersteller. Diese sind variabel in Form und Größe, können an individuelle Gegebenheiten angepasst werden und bieten daher sehr umfangreiche Einsatzmöglichkeiten.

Einige Beispiele:

  • Sie haben sich einen Zahn bei einem Unfall, beim Mountain-Biking, Eishockey, Skateboard-Fahren ausgeschlagen. Sofort-Implantate können in der Regel innerhalb von zwei Tagen gesetzt werden. In der Zwischenzeit füllt ein Provisorium die Lücke.
  • Eine Reihe von Zähnen muss ersetzt werden. Der Implantologe plant je nach Fall entweder mehrere Implantate nebeneinander oder zwei Implantate als Pfeiler mit einer fixen Zahnreihe als Versorgung. Gesunde Zähne müssen zur Befestigung nicht beschliffen werden. Herausnehmbare Prothesen können vermieden werden.
  • Ist ein Ober-oder Unterkiefer bereits völlig zahnlos, kann ein festsitzender Zahnersatz auf mehreren Implantaten befestigt werden (All-on-4 oder All-on-6). Das bedeutet: keine störende Gaumenplatte, keine instabile Prothese, keine Druckstellen – dafür das Gefühl, wieder unbeschwert lachen und normal am Leben teilnehmen zu können.
  • Mini-Implantate können mehr Halt für herausnehmbare Prothesen bieten. Sogar vorhandener Zahnersatz kann an die Halteelemente angepasst werden. Die Befestigung erfolgt über eine Art Klick-Verschluss.

Bereit für Veränderung?

Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen und kostenfreien Beratungstermin!

Jetzt Implantatberatung vereinbaren

Wie sind Zahnimplantate aufgebaut?

Zahnimplantate bestehen in der Regel aus drei Teilen:

1) Das eigentliche Implantat ähnelt einer Schraube, die dauerhaft im Kiefer befestigt wird. Sie dient als Wurzel für die neuen Zähne und ist aus einem sehr langlebigen Material, welches mit dem Kieferknochen verwächst.

2) Der Implantatpfosten, oder Implantathals  (Abutment) ist ein Verbindungsstück zwischen dem Zahnwurzel-Ersatz und dem eigentlich sichtbaren Zahnersatz. Bestenfalls wird dieses Verbindungsstück individuell angefertigt, damit es biomechanisch auf die Patienten abgestimmt ist und so besser zu reinigen ist. 

3) Der tatsächliche Zahnersatz (Suprakonstruktion) – Krone, Brücke oder Prothese - ist derjenige Teil der Implantatkonstruktion, den man sehen kann. Die Hochleistungskeramik Zirkonoxid ist erste Wahl bei den Materialien, weil sie extrem haltbar ist und sehr natürlich aussieht.

Welche Materialien und Techniken werden für Zahnimplantate verwendet?

Medizinische Top-Materialien und ebensolche Technik sorgen dafür, dass Zahnimplantate führender Hersteller überaus stabil und sicher sind. Im AllDent-Implantatzentrum wird darauf geachtet, dass auf Seiten der Hersteller umfangreiche Material- und Qualitätsgarantien sowie Langzeitstudien vorliegen.

Der sogenannte Implantatkörper besteht aus Reintitan und verwächst nach dem Einsetzen allmählich mit dem Kieferknochen (Osseointegration). Da die anatomischen Gegebenheiten bei jedem Menschen verschieden sind, bieten Top-Implantatsysteme eine umfangreiche Auswahl an Größen, Gewinden und Oberflächenstrukturen für nahezu alle Indikationen. Im AllDent Implantatzentrum werden ausschließlich Implantatkörper aus Titan mit exzellenten Studienergebnissen verwendet.

Mit Hilfe eines Verbindungsstücks (Abutment) wird der eigentliche Zahnersatz auf dem Implantatkörper befestigt. Wertige Implantatsysteme garantieren neben der hohen Belastbarkeit auch eine gute Verträglichkeit. Auch Abutments gibt es in unterschiedlichen Formen, ob gerade, gewinkelt oder konisch. Sie werden im hauseigenen Zahnlabor individuell gefräst und damit an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst.

Der Zahnersatz (als sichtbarer Teil des Zahnimplantats) wird bei AllDent computerunterstützt gefertigt und von Hand in der individuellen Zahnfarbe verblendet. Die Hochleistungskeramik Zirkonoxid ist erste Wahl bei den Materialien für Zahnersatz, weil sie extrem haltbar ist und sehr natürlich aussieht.

Titan und Zirkonoxid sind im medizinischen Bereich seit langem erfolgreich im Einsatz und hervorragend verträglich. Die Implantatkonstruktion im Ganzen ist außerordentlich belastbar und solide. Nichts bleibt hängen, verrutscht oder fällt heraus – wie es bei Prothesen öfter vorkommen kann. Man muss sich keine Sorgen um Anpassungen oder Reparaturen machen, kann wieder unbeschwert lachen und essen. Daher ist ein Zahnimplantat eine sehr smarte Lösung.

Wussten Sie schon …?

  • Gemäß einer Umfrage sind 97 Prozent der deutschen Implantat-Patienten mit ihren Versorgungen zufrieden oder sogar sehr zufrieden.
     
  • Zahnimplantate renommierter Hersteller haben eine exzellente Erfolgsquote, im Fall von Straumann 97,5 Prozent nach drei Jahren. Langzeitstudien haben ergeben, dass Zahnimplantate bei richtiger Pflege ein Leben lang halten können.
     
  • Zahnimplantate sind ihr Geld wert. Aufgrund der guten Haltbarkeit sind sie langfristig in aller Regel günstiger als Brücken oder Prothesen.
     
  • Wenn mehrere Zähne verloren sind, kann dies zu eingefallenen Gesichtszügen führen, weil sich der Kieferknochen zurückbildet. Zahnimplantate verhindern dies, weil sie sich in den Knochen integrieren. Die jugendlichere Gesichtsstruktur bleibt erhalten.
     
  • Zahnimplantate tragen oftmals indirekt zur Verbesserung der Allgemeingesundheit bei. Mit starken, voll funktionsfähigen Zähnen kann man wieder kraftvoll und problemlos Obst, Gemüse und Nüsse kauen.
     
  • Zahnimplantate sind im engeren Sinn nur die künstlichen Zahnwurzeln. Erst wenn eine Zahnkrone darauf befestigt wird, ergibt sich die Eins-zu-eins-Nachbildung eines natürlichen Zahns.
     
  • Zahnimplantate gelten derzeit als Gold-Standard bei Zahnersatz, weil sie der Natur am nächsten kommen. Denn Implantate funktionieren wie die eigenen Zähne, fühlen sich so an und sehen auch noch so aus.
COVID-19 Infos