Zahnarzt München

Corona-Virus? Nur keine Hysterie!

Auch wenn der Mundschutz im Straßenbild angekommen und in manchen Apotheken sogar ausverkauft ist: Alle Experten warnen von übertriebener Sorge und Verschwörungstheorien in Sachen Corona-Virus. Grippewellen gelten als weitaus gefährlicher. AllDent setzt auf seine wirksamen und bewährten Infektionsschutz-Routinen. Darauf können sich alle Patienten verlassen!

Da sich die meisten Erreger über die Hände verbreiten, steht bereits am Eingang eine Händesdesinfektions-Station für Patienten. Mehrmals pro Stunde werden Türgriffe oder der Empfangstresen desinfiziert. Infektionsketten werden so effektiv unterbrochen. Auf medizinische Einrichtungen spezialisierte Reinigungsfirmen wischen mehrmals täglich die Böden und kümmern sich um saubere WC- und Sanitäranlagen. Zusätzlich achten auch die AllDent-Mitarbeiter auf  intensive Hygienemaßnahmen in Warte- und Aufenthaltsräumen.

Masken schützen laut Robert-Koch-Institut (RKI) nicht durch ihre Filterfunktion, vielmehr durch den gut abschließenden Sitz. Viren gelangen vorwiegend über die Schleimhäute von Augen, Nase und Mund in den Körper. Daher sollte man vor allem vermeiden, sich mit den Händen ins Gesicht zu fassen. Die wichtigste Maßnahme im Alltag bleibe gründliches Händewaschen mit Seife und das Wegdrehen beim Husten und Niesen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzer­freund­lichkeit bieten zu können
mehr InformationenOK