täglich

7 - 21 Uhr

samstags

8 - 20 Uhr

Termin-Telefon

 

089 / 5445 9898

24 h Notdienst

 

089 / 5445 98912

Zahnreinigung zu Hause

Zähneputzen – aber richtig!

Nach welchem System?

Wichtig ist, dass die Zähne immer in der gleichen Reihenfolge geputzt werden. Nur so geht die Zahnreinigung mit der Zeit ins Unterbewusstsein über und man muss – wie beim Schalten während des Autofahrens – irgendwann nicht mehr darüber nachdenken, wann man welchen Zahn putzen muss. Wir empfehlen folgendes Vorgehen: Fangen Sie am rechten Backenzahn im Oberkiefer an. Putzen Sie von rechts nach links erst die Außenfläche der Zähne im Oberkiefer (Die Außenflächen zeigen Richtung Wange und Lippe). Dann folgen die Innenflächen (Gaumenseite) und schließlich die Kauflächen. Im Anschluss werden in der gleichen Reihenfolge die Zähne im Unterkiefer gereinigt. Die einzelnen Zahnflächen werden immer vom Zahnfleisch zum Zahn gebürstet, also von Rot nach Weiß. Ideal sind kleine, fegende oder kreisende Bewegungen. Wem das zu aufwendig ist, der darf auch „schrubben“. Gerade dann empfiehlt sich aber eine eher weiche Zahnbürste.

Dauer und Häufigkeit

Die Zahnreinigung sollte ca. 3 Minuten dauern. Die Zähne sollten zweimal täglich geputzt werden, am besten abends und morgens. Im Idealfall sollten die Zähne nach jeder Mahlzeit zusätzlich gereinigt werden. Allerdings sollte nach dem Verzehr von sauren Nahrungsmitteln wie beispielsweise Orangensaft, Wein oder Cola 30 bis 60 Minuten mit der Zahnpflege gewartet werden. Nach dieser Zeit hat sich das saure Milieu im Mund meist wieder reguliert und die Zähne nehmen somit bei der Reinigung keinerlei Schaden.

Die Wahl der Zahnbürste

Handzahnbürste

Die Zahnbürste sollte einen eher kleinen Bürstenkopf haben um auch die hinteren Backenzähne noch gut erreichen zu können und leichter „um die Kurve“ putzen zu können. Moderne Zahnbürsten haben fast immer Kunststoffborsten, diese sind am hygienischsten. Idealerweise sollten die Borsten abgerundet sein. Die Zahnbürste sollte alle 2 Monate ersetzt werden, da sich mit der Zeit die Borsten abnutzen und abbiegen. Abgenutzte Zahnbürsten können zu Verletzungen am Zahnfleisch führen und weisen eine geringere Reinigungskraft auf.

Elektrische Zahnbürste

Bei elektrischen Zahnbürsten können meist nur die Aufsätze der jeweiligen Marke verwendet werden. Die Aufsätze sind ebenfalls alle 2 Monate zu wechseln.

Elektrisch oder manuell – Was ist besser?

Zahnpasta

Die Zahnpasta sollte unbedingt Fluoride enthalten. Diese dienen der Vorbeugung gegen Karies. Ansonsten unterscheiden sich Zahnpasten hinsichtlich ihrer Wirksamkeit nur wenig. Wir empfehlen, den Zahnpastahersteller regelmäßig zu wechseln. Das Verschlucken größerer Mengen von Zahnpasta sollte vermieden werden. Für Kinder gibt es deshalb spezielle Kinderzahnpasta.

Zungenreiniger

ZungenreinigerDie Bedeutung der Zungenreinigung wurde in den letzten Jahren häufig unterschätzt. Mittlerweile weiß man, dass sie für die Mundpflege von besonderer Bedeutung ist. Auf der Zunge sammeln sich schnell massiv Beläge an, in denen sich Bakterien tummeln. Von dort können sie schnell auf die Zähne gelangen. Außerdem ist mittlerweile nachgewiesen, dass ein Hauptgrund für Mundgeruch Beläge auf der Zunge sind. Die Zunge sollte einmal täglich mit einem speziellen Zungenreiniger geputzt werden. Wer sich einmal daran gewöhnt hat, wird nicht verstehen, warum er es nicht schon früher gemacht hat.

Zahnseide

Zahnseide dient zur Reinigung der Zahnzwischenräume. Sie sollte einmal täglich angewendet werden, am besten abends vor dem Zähneputzen. Gerade bei jungen Patienten mit erhöhtem Kariesrisiko in den  Zahnzwischenräumen ist die Anwendung von Zahnseide besonders wichtig. Ebenso, wenn eine Probleme mit dem Zahnfleisch vorliegen (z.B. bei Parodontose). Ungewachste Zahnseide sorgt für eine etwas bessere Aufnahme der Beläge, ist allerdings schwerer in den Zahnzwischenraum einzuführen. Mit gewachster Zahnseide gelingt dies leichter. Bei der Anwendung von Zahnseide ist unbedingt darauf zu achten, dass diese nicht ins Zahnfleisch „schnippt“ und dort zu Verletzungen führt.

Zwischenraumbürstchen

ZwischenraumbürstchenZahn-Zwischenraumbürstchen empfehlen sich anstatt Zahnseide insbesondere in den Fällen, in denen die Zahnzwischenräume größer sind. Das ist vor allem dann der Fall, wenn das Zahnfleisch sich bereits etwas zurückgezogen hat. Sich leicht zurückziehendes Zahnfleisch kann mit fortgeschrittenem Alter normal sein. Es sollte jedoch stets zahnärztlich untersucht werden, damit nicht eine Parodontose oder eine sonstige Zahnfleischentzündung übersehen wird. Für jüngere Patienten empfehlen sich Zwischenraumbürstchen aufgrund der Größe meist nicht – hier sollte eher Zahnseide verwendet werden. Zwischenraumbürstchen dürfen keinesfalls mit Kraft in den Zahnzwischenraum eingeführt werden.

Mundspüllösungen

Mundspüllösungen können die normale Zahnpflege mit der Zahnbürste nicht ersetzen. Sie sind aber in den Fällen zu empfehlen, in denen eine korrekte Nutzung von Zahnseide und Zwischenraumbürstchen dem Betroffenen schwerfällt. Ein gründliches und regelmäßiges Spülen mit einer wirksamen Mundspüllösung ist dann für die Zähne und das Zahnfleisch besser als ein mangelhafter Umgang mit Zahnseide und Co. Welche Mundspüllösungen für die tägliche Reinigung am besten geeignet sind, hat Stiftung Warentest getestet (siehe hier Download). Davon zu unterscheiden sind einerseits sogenannte Mundwässer: Diese sind verdünnt anzuwenden und versprechen meist nicht mehr als einen frischen Atem für kurze Zeit.

Neben Mundspüllösungen für die tägliche Anwendung existieren Mundspüllösungen zur Behandlung von Parodontose oder sonstigen Erkrankungen des Zahnfleisches. Diese sind in aller Regel nur in der Apotheke und nur über Rezept beziehbar. Sie sollten auf keinen Fall ohne ärztliche Empfehlung verwendet werden, da sie nicht nur mit zeitlicher Begrenzung benutzt werden dürfen, sondern auch Nebenwirkungen verursachen können und von bestimmten Personengruppen grundsätzlich nicht angewendet werden dürfen.

Zahnpasta-Test

Hier mehr.

Professionelle Zahnreinigung, Zahnarzt München

Professionelle Zahnreinigung im AllDent Zahnzentrum

Unklare Begriffe?

 Fachbegriffe in der Zahnmedizin

Finden Sie eine Erklärung in unserem Fachbegriffs-Lexikon